Leegebruch Lauf 2013 (Foto: Sascha Funke)

Die erste kleine Reminiszenz zum „Regenlauf“ von Leegebruch. Am Tag als der Regen kam, da fand auch der 35.Leegebrucher Straßenlauf statt. Aber weder Läuferinnen und Läufer, noch Veranstalter ließen sich letztlich von aus dem Konzept bringen.

Die Mädels vom Carnevals- Club- Leegebruch boten wie immer, auch bei diesem nicht gerade optimalen Laufwetter ihr kleines Programm in ihren hübschen, aber dünnen Kleidchen charmant und gekonnt an. Das war sicherlich noch ein zusätzlicher Ansporn für manchen, den Kampf um schnelle Zeiten aufzunehmen und den Regen zu vergessen.

 

In der Spitze gab es bei den Läufen sehenswerte Zweikämpfe, was trotz des Wetters zu tollen Zeiten, großer Spannung und viel Begeisterung bei Zuschauern und Läufern führte. So gab es zwischen Robert Sprung (Lupus Team Zehdenick) und Daniel Naumann (Asis Frontrunner) einen harten Kampf um Platz 1 auf der 10,5 km Strecke, den dann Robert Sprung mit neuem Streckenrekord von 35:23 min. knapp für sich entschied.

Nicht minder spannend ging es auf der gleichen Strecke zwischen Mike Tilgner und Rene Latzke (beide von der LG Oberhavel) um Platz 3 und 4 zu. Auch auf der 4,7 km Strecke blieben sich die besten Läufer nichts schuldig. Es gewann der eine Kevin vor dem anderen Kevin. Kevin Gildemeister von der SG Vehlefanz mit neuem Streckenrekord von 17:02 Min. vor Kevin Kuhn (Non-Water Sanitation e.V.). Auch die Frauen trotzten dem Regen. Kathrin Koczessa (LG Oberhavel) lief auf der 4,7 km Strecke mit 19:18 Min. ebenfalls neuen Streckenrekord.

Alle Ergebnisse finden Sie im Ergebnisportal www.strassenlauf.org.

 

Zu Entwicklung der Teilnehmerzahlen des Leegebrucher Straßenlaufes kann man feststellen, dass es trotz des schlechten Wetters nur 13 Starter weniger als letztes Jahr gab. Die geringere Teilnehmerzahl gab es bei den Kinderläufen und besonders den Bambinis. Relativ viele angemeldete Kinder starteten dann doch nicht, was die Vermutung zulässt, das Wetter hatte hier einen erheblichen Einfluss.

Sowohl über 4,7 km als auch über 10,5 km gib es dafür eine recht deutliche Zunahme der Teilnehmerzahlen. Das zeigt, dass der Straßenlauf auch bei den Erwachsenen immer mehr Freunde gefunden hat. Also mehr Stammgäste, die den Leeebrucher Straßenlauf in ihren Jahreslaufkalender aufgenommen haben.

Aber die Veranstalter freuen sich auch, dass es neben den etablierten Läufern eine Reihe von Leegebrucher Läuferinnen und Läufer gibt, die keinem Verein angehören, die in ihrer Freizeit laufen, im allgemeinen aber an keinen Wettkämpfen teilnehmen. Beim Straßenlauf in ihrem Heimatort sind sie aber dabei. Dazu gehören, auch dank der Unterstützung der Leegebrucher Grundschule zahlreiche Kinder, die in keinem Verein sind und sonst auch kaum an solchen Läufen teilnehmen.

Als Organisatoren sind wir bemüht, immer wieder die Dinge auf den Prüfstand zu stellen und möglichst optimale Lösungen zu finden. Deshalb werden wir in der Auswertung des Laufes 2013 sicherlich über die eine oder andere Sache diskutieren. Im Übrigen gibt es bei uns in Leegebruch seit einem Jahr jeweils auch einen Lichterpaarlauf im Oktober, der von den Leegebrucher Bruchpiloten und dem Förderverein GfL gemeinsam organisiert wird und der gleich beim ersten Mal viele Freunde gefunden hat.

 

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 35. Leegebrucher Straßenlaufes, wir bedanken uns für Ihre Teilnahme und laden Sie zum 36. Straßenlauf in Leegebruch im Jahr 2014 herzlich ein! Nun aber uns allen erst einmal einen hoffentlich schönen Sommer 2013.

 

Ihre Organisatoren des 35. Leegebrucher Straßenlaufes

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar